Ausstellung „Absence and Loss“ im Museum eröffnet

Heute haben wir die Ausstellung „Absence and Loss“ der englischen Kunstfotografin Marion Davies in der Kurfürstlichen Burg eröffnet. Sie ist die Tocher jüdischer Eltern, denen 1935 die Flucht von Berlin nach England gelang. Eine ihrer Vorfahrinnen, Julia Abraham, lebte bis 1803 in Boppard.
Marion Davies ist 7 Jahrzehnte nach der Flucht der Eltern durch Berlin gewandert und hat fotografiert. Beeindruckende Bilder über jüdische Spuren und Denkmäler sind herausgekommen. Eine Lehre der Ausstellung ist, dass Integration nicht selbstverständlich ist. Aber vor allem geht es wider das Vergessen.  Die Ausstellung ist bis zum 31. August geöffnet.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Krimi in Boppard

Seit 20 Jahren dreht „Cine Coblenz“ Regio-Krimis in und um Koblenz. Der 8. Krimi spielt in Boppard bzw. genauer auf der Fleckertshöhe. Das Haus Schönblick heißt im Film „Kalteneck“ und ist Ort eines Mordes der nach 28 Jahren aufgeklärt wird. Neben vielen Laienschauspielern spielten auch das Schauspielerehepaar Andrea Wolf und Hartmut Volle mit, letzterer ist Chef der Spurensicherung beim Tatort Saarbrücken. Die Uraufführung des 8. Regio-Krimis fand nun in der Stadthalle Boppard als Benefiz statt. „Cine Coblenz“ hat so in den letzten 20 Jahren 60.000 € für gute Zwecke eingesammelt. Ich gratulierte zum gelungenen Film und dankte für die Wohltätigkeit.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Fußballer aus Ome

Seit mehr als 50 Jahren besteht nun die Städtepartnerschaft mit Ome in Japan. Fußball gehört dazu. Vor 29 Jahren fand das erste Spiel statt. Jetzt ist eine Ü60-Mannschaft des Soccer Club Primavera Ome zu Besuch, die sich heute Morgen im Bomag-Stadion mit einer entsprechenden Mannschaft des SSV Boppard traf. Der japanische Generalkonsul Takeshi Kamiyama aus Frankfurt verstärkte die japanische Mannschaft. Nach Abspielen der Nationalhymnen und einem Cheerleaderauftritt endete das Spiel 4:2 für Boppard.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Herzlichen Glückwunsch Firma BEST

Heute haben wir das silberne Jubiläum der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit und Service der Stiftung Bethesda gefeiert. Die Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichthäler überbrachte zur Feierstunde in der Stadthalle die Glückwünsche der rheinland-pfälzischen Landesregierung. Ich gratulierte für die Stadt Boppard. Die 25-jährige Firmengeschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Über 200 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze hat BEST, einer der größten Inklusionsbetriebe in Rheinland-Pfalz, zwischenzeitlich geschaffen. Wir sind froh und stolz zugleich, BEST in Boppard zu haben.  Der Geburtstagskuchen hat geschmeckt.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Kinderboom hält an

59 Mädchen und 70 Jungen aus Boppard sind im vergangenen Jahr geboren worden, soviel wie im Jahr zuvor und deutlich mehr als in den sogenannten Nuller-Jahren.
Es ist eine liebgewordene Tradition, dass wir für die einjährigen Kinder mit den Eltern einen einjährigen Baum pflanzen. Kinderwald. Heute pflanzten wir die Eibe, einen einheimischen Nadelbaum. Für die 83 Hochzeitspaare des vergangenen Jahres aus Boppard pflanzten wir einjährige Wacholder. Hochzeitswald. Das schöne Wetter trug obendrein zur guten Stimmung bei.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Neue Dienstadresse Grillo-Villa

Heute hat Notar Dr. Marcus Bastelberger den Kaufvertrag zwischen dem Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Boppard beurkundet, wonach die Liegenschaft des ehemaligen Instituts für schulische Fortbildung in der Mainzer Straße bzw. Rheinallee in das Eigentum der Stadt Boppard übergeht.
Die stellvertretende Geschäftsführerin des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung, Dr. Petra Wriedt, unterschrieb für das Land Rheinland-Pfalz und ich für die Stadt Boppard.
Nach der Beurkundung wurde das Erinnerungsfoto vor der Grillo-Villa gemacht. Die Sonne schien.
Ich freue mich auf den Umzug der Stadtverwaltung und die Sanierung des bisherigen Verwaltungssitzes im ehemaligen Karmeliterkloster.

 

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Glückwunsch Lea Ackermann

Heute ist die bekannteste Ordensfrau Deutschlands und Ehrenbürgerin der Stadt Boppard Dr. Lea Ackermann 80 Jahre alt geworden. Riesenauftrieb in Hirzenach. Bischof Dr. Stefan Ackermann las ihr zu Ehren in der Bartholomäuskirche eine Messe.  Ministerpräsidentin Malu Dreyer hielt die Laudatio auf die Jubilarin und ihr Lebenswerk SOLWODI. Ich überbrachte die Glückwünsche der Stadt und zur Erinnerung machten wir ein Selfie. Happy Birthday.  

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Michael Apitz und seine Rheinbilder in der Burg

Vom Zeichnen zum Malen gekommen ist Michael Apitz, der über das Zeichnen von Comic-Figuren wie etwa dem Welterbehelden Karl einem größeren Kreis bekannt wurde. Deutschlandweit bekannt wurde sein Monumentalwerk „Welterbe-Wein-Triptychon“, ein Großgemälde von 3,5 x 9 Meter. Seine Rheinreise von Koblenz nach Mainz findet Ausdruck in 30 Gemälden, die nun bis zum 23. April in der Kurfürstlichen Burg ausgestellt werden. Heute war feierliche Eröffnung, wozu ich ungewöhnlich viele Kunstinteressierte begrüßte. Die SWR-Redakteurin Ursula Höltermann hielt die Laudatio. Klaus Brantzen gab literarisches und musikalisches zum Besten.
Der Blick vom Gedeonseck in die größte Rheinschleife hat es mir besonders angetan.  

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Waldbesitzerverband tagt in Boppard

Seit 2008 findet die Jahreshauptversammlung des Waldbesitzerverbandes Rheinland-Pfalz  alljährlich in der Stadthalle Boppard statt. In diesem Jahr war im Beisein der rheinland-pfälzischen Forstministerin Ulrike Höfken der Punkt „Weihnachtsbäume aus Rheinland-Pfalz“ auch ein Thema. Rund eine Million Weihnachtsbäume werden jährlich in Rheinland-Pfalz verkauft. In meinem Grußwort hob ich hervor, dass in Boppard nicht nur guter Wein, sondern auch schöne Weihnachtsbäume wachsen. Die gelungene PR-Aktion in Berlin am Bundeskanzleramt lässt nun die Nachfrage nach schönen Bäumen aus Boppard anwachsen. Da müssen wir nachpflanzen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Boppard in Berlin

Seit 1998 wird vom AGDW bzw. Waldbesitzerverband Deutschland in Berlin am Bundeskanzleramt ein Weihnachtsbaum aufgestellt. In diesem Jahr waren die rheinland-pfälzischen Waldbesitzer an der Reihe.  Boppard hat die konkrete Aufnahme übernommen und das mit Erfolg. Alle waren beeindruckt. Die Bundeskanzlerin sprach von einem fulminanten und wirklich beeindruckenden Baum”.  Offensichtlich haben wir den größten Baum der zurückliegenden Jahre  aufgestellt. Das bestätigte auch der anschließende Blick von der Reichstagskuppel, wo ich einen schönen Tag im Restaurant Käfer ausklingen ließ.

 

 

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert