Unfassbar viel Wasser

Da läuft noch viel Wasser den Rhein hinunter. Wer kennt diese Redewendung nicht? Wir in Boppard können nun auch die exakte Menge des Wassers bestimmen, dass bei Rheinkilometer 570 vorbeifließt, einzigartig zwischen Basel und Rotterdam. Rund 300 Schiffe fahren täglich an Boppard vorbei, sie orientieren sich an den sogenannten schifffahrtsrelevanten Pegeln Bingen, Kaub und Koblenz, die ihre jeweiligen Wasserstände anzeigen. Doch welche konkrete sinnliche Erfahrung ist mit der Information verbunden, dass das Rheinwasser bei Boppard gerade 225 cm über einer bestimmten Stelle der Flusssohle steht? Dass aber gerade 1.425 Kubikmeter Wasser in der Sekunde, mithin 85.500 Kubikmeter Wasser in der Minute und 5.130.000 Kubikmeter Wasser in der Stunde an Boppard vorbeifließen, hat doch eine viel größere Informationsfülle. Das hebt den Bopparder Pegel unter den 33 deutschen Rheinpegeln hervor. Das ist zum Staunen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Rosins Restaurant im Königlichen Brauhaus

Seit 2009 macht der Sternekoch Frank Rosin die gleichnamige Fernsehshow „Rosins Restaurant“ beim Sender Kabel eins. Die zweistündige Fernsehsendung wird im Schnitt von einer Million Fernsehzuschauer gesehen. Die Coronakrise hat zur vorläufigen Absetzung des bisherigen Sendeformats und zur Umstellung auf die neuen Herausforderungen geführt. Wie gehen Restaurants mit der Coronakrise um. Die erste Folge wird nun in Boppard im Königlichen Brauhaus bei Özay Salim abgedreht. Bei unserer Diskussion wurde deutlich, dass wir in Boppard den Königsweg aus der Krise finden wollen, setzt der Tourismus doch alljährlich in Boppard 60 Mio. Euro um, wovon 55 Prozent auf das Gastgewerbe entfallen. Irgendwann wird die Krise vorbei sein und bis dahin müssen unsere Bopparder Leistungsträger vor der Insolvenz geschützt werden, damit der Tourismus auch in Zukunft ein gutes Standbein der Bopparder Wirtschaft ist. Bis dahin müssen wir in Boppard viele gute und kluge Entscheidungen treffen. Das ist nicht einfach, ist doch der finanzielle Spielraum der Stadt auf null gesetzt. Mit Besonnenheit schaffen wir es.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Stadtrat in „neuer Normalität“

Heute hat zum ersten Mal nach Ausbruch von Covid-19 der Stadtrat Boppard getagt und in einer dreieinhalbstündigen Sitzung haben wir 29 Tagesordnungspunkte abgehandelt. Neben der Wahl eines neuen Jugendrates sowie eines neuen Seniorenbeirates waren die Coronahilfen der Stadt Boppard im Mittelpunkt ein Schwerpunkt der Sitzung. Wir stunden auf Antrag zinslos Steuern und Abgaben und erstatten auf Antrag Sondernutzungsgebühren für die nicht mögliche Außenbewirtung. Abstimmungsergebnis einstimmig. Für rund 997.000 Euro haben wir den Auftrag für die Badewasseraufbereitung des neuen Freibades an die Fa. Kempe in Markkleeberg und für rund 888.000 Euro den Auftrag für die Landschaftsbauarbeiten an die Fa. Retterath in Mendig vergeben.
Die Sitzung verlief den Umständen entsprechend sehr gut, wenngleich die Atmosphäre etwas Bedrückendes hatte. Wie lange wird die Stadthalle unser Sitzungssaal sein? Wir wissen es nicht wie so vieles bei Covid-19. Wir machen das Beste daraus.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Sonderfahrt zum Seniorenheim

Gestern konnte ich einen kleinen Bestand an einfachen Schutzmasken ergattern. Ortsvorsteher Niko Neuser übernimmt den weiteren Transport und bringt jeweils 200 Masken zu den Seniorenheimen Belgrano, Mühlbad und St. Elisabeth. Eine Zugabe von Sebapharma gibt es obendrein. Meine Gespräche mit den Heimleitungen ergaben, dass die Situation den Umständen entsprechend gut ist. Wir passen aufeinander auf.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Gegen das Corona-Virus

Heute ist die 1. Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft getreten, nachdem das Corona-Virus vor gut einer Woche in Boppard erstmals aufgetaucht ist.  Die Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs ist eingestellt. Die Kolleginnen und Kollegen des Ordnungsamtes kontrollieren jetzt, ob alle getroffenen Anordnungen beachtet werden.
Von den gemeldeten 33 Coronavirus Fällen im Rhein-Hunsrück-Kreis sind 9 in Boppard beheimatet. Die Alterspanne reicht von 26 bis 87. Ich habe mich telefonisch um das Wohlbefinden erkundigt und jeweils positive Rückmeldungen erhalten. Besonders gefreut habe ich mich für die 87jährige Oma, die sich der Infektion trotzend mit dem Rolator auf dem Hof im Quarantänebereich fit hält

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Prosit Bopparder Königsbier

Prosit – Möge es bekommen. Das erste Fass „Bopparder Königsbier“ ist angeschlagen. Es schmeckt. Neben gutem Wein gibt es nun auch gutes Bopparder Bier – gebraut in der nahegelegenen Brauerei am Königsbach. Der Fassanstich ist verbunden mit den besten Wünschen für das „Königliche Brauhaus Richard von Cornwall“ in der Kurfürstlichen Burg zu Boppard, deren Grundstein vor 755 Jahren vom deutschen König Richard von Cornwall gelegt wurde.

Eine glückliche Hand und viel Erfolg wünsche ich auch Özay Salim und seinem Team.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Salvete Bontobrice

Boppard hat einen Schatz mehr: Die Ausstellung „Römer in Boppard“ im Anwesen der heutigen Karmeliterstraße 7, dem ehemaligen nordwestlichem Eckturm des römischen Kastells in den Maßen von 308 x 154 Metern mit insgesamt 28 Wehrtürmen. 600 Soldaten waren hier zwischen 350 und 406 nach Christus stationiert, um die Ostgrenze des römischen Reiches zu verteidigen. Unsere neue Dauerausstellung „Römer in Boppard“ beleuchtet nicht nur militärische Aspekte, sondern vor allem das römische Leben im damaligen Boppard, dass auf einer römischen Straßenkarte über die Rheintalstraße zwischen Mogontiacum (Mainz) und Castra Bonnensia als Bontobrice eingetragen ist.
Heute haben wir die Ausstellung feierlich eröffnet. Herzlich willkommen – Salvete. http://museum-boppard.de/roemer-in-Boppard

 

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Wunderland am Rhein ist fertig

Nach gut 8 Monaten Bauzeit haben wir heute die Erweiterung der Kita Wunderland für zwei weitere Gruppen feierlich beendet, nachdem wir vor zwei Jahren in der denkmalgeschützten Weinkellerei aus dem Jahre 1908 zwei Gruppen eingerichtet haben. Einschließlich Grunderwerb werden wir 2,25 Mio. Euro in die Kita Wunderland am Rhein investiert haben, wenn wir im Frühjahr 2020 die Außenanlagen mit vielen Spielmöglichkeiten fertiggestellt haben werden, 37.500 € pro Kitaplatz. Gut angelegtes Geld. 60 Kinder finden in 4 altersgemischten Gruppen Platz. Damit haben wir die Kitaplatzprobleme im Ortsbezirk Boppard vorerst gelöst.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Boppard hat einen Beirat für Migration und Integration

Heute konstituierte sich der vom Stadtrat gewählte Beirat für Migration und Integration und wählte Ahmet Haskanli zu seinem Vorsitzenden. Stellvertreterinnen sind Mila de Sousa und Katharina Amani. Weiter Mitglieder sind Dietmar Dausner, Dr. Jan Gawel, Cagdas Karabalci und Catalin Seculan. Aufgabe des Beirats ist die Förderung und Sicherung des gleichberechtigten Zusammenlebens der in der Gemeinde wohnenden Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen und Religionen sowie die Unter-stützung des kommunalen Integrationsprozesses. Boppard ist weltoffen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Kunstausstellung Aloys Rump in der Burg

Heute eröffnete ich die Ausstellung “Vom Zittern der Zeit” von Aloys Rump in der Kurfürstlichen Burg, eine Veranstaltung der Superlative. Rund 200 Kunstfreunde kamen zur Vernissage. Katharina und Günter “Baby” Sommer aus Dresden sorgten für die musikalische Umrahmung. Dr. Markus Bertsch von der Hamburger Kunsthalle würdigte den Künstler Aloys Rump und sein Schaffen. Dr. Ariane Fellbach-Stein, Kunstreferentin des Landes Rheinland-Pfalz, unterstrich die Bedeutung des Künstlers für das Land. Aloys Rump ist ein Großer. Boppard ist stolz auf ihn. Die Ausstellung ist bis zum 26. Januar 2020 zu sehen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert