Zwiebelmarkt Boppard hat alles

Das Wetter hätte bessere sein können, aber dem großen Besucherandrang hat es nicht wirklich etwas anhaben können. Denn man kann sich keine Konsumartikel vorstellen, die man nicht günstig an einem der rund 150 Stände auf dem Marktplatz, den anliegenden Gassen und in der Rheinallee kaufen kann.
Ich habe mir bei Manuel Peters eine Teleskopastschere erworben. Damit kann ich künftig vom Boden aus Äste in mehr als 3 Meter Höhe schneiden. Der Zwiebelmarkt macht’s möglich.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

„Abtauchen“

so heißt die Ausstellung von 12 Entwürfen für ein Thermalbad in Assmannshausen, die ich heute in der Burg gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Zweckverbandes  Welterbe Oberes Mittelrheintal Nadya König-Lehrmann eröffnete.  Architekturstudenten der Technischen Universität Darmstadt haben für die überfällige Umnutzung einer leerstehenden Schule in exponierter Lage über Assmansshausen im Rheintal ihre Ideen aufs Papier gebracht. Professor Jens Wittfoht hat die Herangehensweise erläutert. Ein spannendes Thema auch und gerade für Boppard. Die Ausstellung ist bis zum 4. Oktober zu sehen.

 

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Die Stadt Boppard trauert um Wolfgang Gipp

 

 

 

Die Stadt Boppard trauert um ihren langjährigen Bürgermeister  

Wolfgang Gipp

der am 22. August 2017 im Alter von 73 Jahren verstorben ist.

Er war von 1987 bis 1997 hauptamtlicher Bürgermeister der verbandsfreien Stadt Boppard und von 1979 bis 1984 Ortsvorsteher des Ortsbezirkes Boppard.

Von 1969 bis 1975 war er Mitglied im Stadtrat und von 1976 bis 1979 Mitglied im Ortsbeirat Boppard. Darüber hinaus gehörte er von 1979 bis 1984 dem Kreistag Rhein-Hunsrück an. 

Wolfgang Gipp stammte aus einfachen Verhältnissen, auf seine soziale Herkunft war er stolz und hieraus gewann er sein Mitgefühl und zog die Kraft für sein soziales Engagement. Nach Volksschule, Handelsschule, Verwaltungslehre, einem berufsbegleitenden Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie entwickelte er sich zu einem landesweit anerkannten Verwaltungsfachmann und Buchautor beim Gemeinde- und Städtebund-Rheinland-Pfalz.  

Er hat sich um die Entwicklung der verbandsfreien Stadt Boppard sehr verdient gemacht und verschaffte ihr einen Modernisierungsschub. Während seiner Amtszeit wurden viele wichtige Vorhaben in Gang gesetzt.  

Mit Wolfgang Gipp verlieren wir einen guten, verlässlichen und aufrichtigen Menschen, der sich vorbildlich für die Belange der Bürgerschaft eingesetzt hat. Sein Tod ist für uns ein sehr großer Verlust. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt besonders seiner Frau und seinen beiden Töchtern. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die Damen und Herren Mitglieder des Stadtrates Boppard,
Beigeordnete, Ortsvorsteher, Mitglieder der Ausschüsse und der Ortsbeiräte,
für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Boppard. 

Boppard, 23. August 2017 

Dr. Walter Bersch, Bürgermeister

 

 

 

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

AWO leistet wieder Tschernobyl-Hilfe

Herzlich Willkommen sagte ich den elf Kindern mit ihren Betreuern aus Krasnopolje bei Tschernobyl, die nun auf Einladung der AWO-Boppard für 3 Wochen in Boppard in Erholungsferien sind. Seit 1991 ist AWO-Ortsvereinsvorsitzender Martin Strömann ununterbrochen dabei. An die 500 Kinder haben an den insgesamt 27 Erholungsferien teilgenommen, ein ungemein großer organisatorischer Aufwand, der ehrenamtlich erbracht wird. Zu den Sachkosten trägt die Stadt Boppard auch etwas dabei.  Der Vorsitzende Rudi Frick der AWO-Rheinland steuerte ebenfalls einen Geldscheck bei.  Die Kinder erhielten als Gastgeschenk einen gefüllten Kinderrucksack; Martin Strömann, Rudi Frick ich Selbstgebasteltes aus Weißrussland.
Den Kindern wünschte ich gute Erholung und dass sie als Erwachsene wieder noch Boppard kommen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Herzlich Willkomen

sagte ich heute der der 2. Jugenddelegation aus unserer brasilianischen Partnerstadt Arroio do Meio im Sitzungssaal des Alten Rathauses. Herzlich Willkommen Bárbara Juchem Kunst, Douglas Patrick Kalsing, Fernanda Schwambach, Julia Huppes Majolo, Leocádio Gräff, Luísa Kraemer Kölzer, Melissa Roberta Scheid, Rafael Hergesell und Euclides Scheid. Alle haben sich ins Goldene Buch der Stadt Boppard eingetragen. Zur Erinnerung haben wir uns auf der Rathaustreppe aufgestellt. Wir werden eine schöne gemeinsame Zeit haben. Die Freundschaft Arroio do Meio – Boppard wird wachsen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Thermalheilwasserfreibad Boppard startet

Heute habe ich mit Herbert Doll und Michael Krieger von der Planungsgemeinschaft monte mare/Krieger, bestehend aus den Büros monte mare in Rengsdorf und Krieger in Velbert den Generalplanerrahmenvertrag unterschrieben, mit dem das vorhandene, aber geschlossene Hallen- und Freibad zu einem modernen „Schul-, Vereins-, Sport- und Freibad“ saniert werden soll. Da in der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt Boppard die Folgekosten für diese Gesamteinrichtung nicht vollständig abgedeckt werden können, ist nun zunächst lediglich der Planungsauftrag für die Herstellung eines neuen Freibades erteilt worden. Die Kosten für Planung und Herstellung des Freibades sind im Haushaltsplan 2017 mit einer Verpflichtungsermächtigung für das Haushaltsjahr 2018 vollständig dargestellt, so dass nun einer Sanierung vorbehaltlich der weiteren Zustimmungen des Stadtrates nichts mehr im Wege steht. Mit Hinblick auf die brummende Baukonjunktur soll nun rechtzeitig zu Beginn der Freibadsaison 2019 das erste Thermalheilwasserfreibad Rheinland-Pfalz in Boppard hergestellt werden. Das Besondere am zukünftigen Bopparder Freibad wird sein, dass es mit staatlich anerkanntem und wohligen 28 Grad Celsius temperiertem Heilwasser befüllt sein wird. Die Freibadesaison wird somit in Boppard länger sein. Ich bin zuversichtlich, dass auch bezüglich des Hallenbades in absehbarer Zeit eine gute Lösung gefunden werden kann.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

10 Jahre Bürgerinitiative “Pro Rheintal”

3. Internationaler Bahnlärmkongress in der Stadthalle Boppard und 10-jähriges Bestehen der Bürgerinitiative „Pro Rheintal“. Zu verdanken haben wir beides unserem Mitbürger Frank Gross.  Die Bürgerinitiative hat nun zum dritten Mal  den geballten Sachverstand nach Boppard in die Stadthalle gebracht. Die Komplexität der verschiedenen Problemlagen des Bahnlärms und ihre jeweiligen Lösungsmöglichkeiten werden anschaulich und leicht verständlich präsentiert. Das alles hilft, dass die notwendigen Maßnahmen relativ schnell umgesetzt werden können. Wir arbeiten daran, dass in den vor uns liegenden 10 Jahren das Problem Bahnlärm am Mittelrhein in einen erträglichen Rahmen kommt. Weiterhin setze ich auf die Alternativtrasse durch den Westerwald.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

Glückwunsch 60 Jahre Bomag

Heute feiert die Firma Bomag ihr 60jähriges Bestehen. Mit dabei Madame et Monsieur Fayat, Eigentümer der Fayat-Gruppe, ein Familienunternehmen, das ebenfalls vor 60 Jahren in Frankreich gegründet wurde und heute zu den großen weltweit agierenden Baumaschinenherstellern zählt. Seit 12 Jahren ist Bomag französisch und das mit großem Erfolg. Jean Claude Fayat gab in seiner Ansprache die Zielrichtung für Bomag an. 1 Milliarde Euro Jahresumsatz in spätestens 10 Jahren, heute sind  es 700 Millionen. Bomag investiert weiter im Hellerwald, gut für die BOpparder MAschinenbau Gesellschaft, gut für Boppard. Herzlichen Glückwunsch.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

200 Jahre Helikon-Festspiele

 

770 Jahre ist die erste urkundliche Erwähnung unserer ungarischen Partnerstadt Keszthely alt, die wir gemeinsam mit den Helikon-Festspielen am Balaton feiern. Mir wurde eine besondere Ehre zuteil, durfte ich neben dem berühmten ungarischen Grafen György Festetics (1755-1819) sitzen, während sein Urururenkel Herzog György IV. Festetics mir die Geschichte der Festspiele erklärte. Die Familie Festetics war bis 1945 prägend für Kesthely. Die Festspiele, die erste europäische landwirtschaftliche Hochschule und vor allem das wunderschöne Schloss gehen auf dieses Adelsgeschlecht zurück. Beeindruckend.

 

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert

MS Wissenschaft in Boppard

Das Motorschiff „Wissenschaft“ liegt 3 Tage in Boppard und informiert im Auftrag der Bundesregierung seit dem vergangenen Jahr in unzähligen Flussstädten über „Meere und Ozeane“. Der Besuch lohnt. Sehr anschaulich wird über die Bedeutung der Weltmeere für das Klima, über die Zunahme des Plastikmülls und über sonstige Zusammenhänge informiert. Von Boppard geht die Fahrt bis Breisach, über den Neckar bis Stuttgart, über den Main vorbei an Frankfurt bis Straubing an der Donau.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert